Home > Referenzen
Drucken 

Home
Wir über uns
Aktuelles
Termine
Galerie
Download
Links
Standort
Kontakt
Impressum
 
Exklusiv-Vertretung
 - Russland
 - Bulgarien
 
 
 
Russian
Bulgarian
 
 
   zurück  vor

SCHUBIO®
Imagefilm
KBA Hard
3d Animation
NMT Container
SCHUBIO®-Verfahren
Container
3d Animation a

Container
3d Animation b


Container
3d Animation c


Bei der Erneuerung der KBA Hard in Beringen wird auf innovative Umwelttechnik gesetzt. Die Wahl fiel auf das SCHUBIO®-Verfahren der ortsansässigen Firma SCHU AG Schaffhauser Umwelttechnik. Im vorliegenden Beitrag wird die Erneuerung der KBA Hard, der einzigen in der Schweiz betriebenen MBA mit dem SCHUBIO®-Verfahren vorgestellt. Neben der Darstellung des Projektes werden die wesentlichen Merkmale des innovativen Verfahrens erläutert. Es wird die vollständige Verwertbarkeit der Produkte sowohl aus Restabfall als auch aus Bioabfall gezeigt.

 

Das SCHUBIO®-Verfahren beruht auf langjährigen Erfahrungen aus der mechanisch-biologischen Abfallbehandlung und hat seine Wurzeln in den aus dem WABIO-Verfahren stammenden Nassvergärungsverfahren.
Restabfall wurde erstmals 1989 großtechnisch zusammen mit Klärschlamm in Vaasa, Finnland nach dem WABIO-Verfahren vergoren. Die DBA übernahm das Verfahren und baute in Bottrop die erste Bioabfallvergärungsanlage Deutschlands. Das DBA-WABIO-Verfahren wurde von Babcock nach dem Zusammenschluss der Umwelttechnik mit Steinmüller 1999 aufgegeben.

EcoEnergy hat die Philosophie der Aufbereitungstechnik des DBA-WABIO-Verfahrens zu einem Waschverfahren weiterentwickelt und zur Marktreife gebracht. Das SCHUBIO®-Verfahren, vormals NMT-Verfahren, wurde durch die SCHU AG Schaffhauser Umwelttechnik 2008 von der EcoEnergy GmbH übernommen. Die Inbetriebnahme der ersten großtechnischen Anlage in Schaffhausen, Schweiz ist für 2010 geplant.


 

The only operating mechanical-biological Swiss treatment plant for municipal waste and biowaste (KBA Hard) will be modernized and the SCHUBIO®-Process will be implemented for the first time on industrial scale. The project and the characteristics of the innovative process are presented in this paper. It is shown that all output fractions from MSW as well as from biowaste are completely recyclable.

The SCHUBIO®-Process has been developed with a background of long-time experience from mechanical-biological waste management. The process is based on the WABIO-Process and related wet fermentation technologies.
For the first time fermentation of municipal solid waste has been implemented in 1989 in Vaasa, Finland on industrial scale with the WABIO-Process.
The company Deutsche Babcock Anlagen (DBA) took over the WABIO-Process and erected in Bottrop, Germany the first fermentation plant for biowaste. After DBA merged with the company Steinmüller in 1999, the DBA-WABIO-Process was abandoned.
Since then EcoEnergy has developed and brought to the market a washing process based on the concept for mechanical treatment from the DBA-WABIO-Process. The SCHUBIO®-Process, formerly called NMT-Process, has been taken over by the company SCHU AG Schaffhauser Umwelttechnik in 2008.
Startup for the first plant on industrial scale is planned for 2010 in Schaffhausen, Switzerland.


SCHUBIO® aktuelle Präsentationsfolien


Umbau der KBA Hard (Beringen )


Erneuerung der KBA Hard mit dem SCHUBIO®-Verfahren Sand im Getriebe der Vergärung?
 

 

Veröffentlichungen

 Titel  
Download

Erneuerung der KBA Hard mit dem SCHUBIO®-Verfahren
Dipl.-Ing. Reinhard Schu; Dipl.-Biol. Kirsten Schu
In: Tagungsband 3. Internationale Tagung MBA und Sortieranlagen, 12.-14.05.2009, Hannover

Veredlung von Mineralstoffen aus Abfall – Darstellung anhand des NMT-Verfahrens
Dipl.-Biol. Kirsten Schu
Berliner Rohstoff- und Recyclingkonferenz – Aufbereitung und Verwertung mineralischer Stoffe und Abfälle, 05. und 06.11.2008, Berlin, TK Verlag, Neuruppin  

Anaerobic Digestion of Waste: Problems with Contraries and innovative Solutions
Dipl.-Biol. Kirsten Schu
Venice 2008 – Second international Symposium on Energy from Biomass and Waste, 17.-20.10.2008, Venedig (Italien)  

Sand im Getriebe der Vergärung? / Waste Fermentation and Sand - no Problem?
Dipl.-Biol. Kirsten Schu; Dipl.-Ing. Reinhard Schu
Codis 2008, 27.-29.02.2008, Solothurn (Schweiz)

Sand im Getriebe der Vergärung?
Dipl.-Biol. Kirsten Schu  
Abfallkolloquium 2007 (SIDAF), 23.10. - 24.10.2007, Freiberg  

Sand im Getriebe der Vergärung?
Dipl.-Biol. Kirsten Schu  
Berliner Abfallwirtschafts- und Energiekonferenz – Ersatzbrennstoffe und Biomassen; 24.09.2007; Berlin  
TK Verlag; Prof. Thomé-Kozmiensky, Prof. Beckmann, Dr. Versteyl  

Sand im Getriebe der Vergärung? / Waste Fermentation and Sand - no Problem?
Dipl.-Biol. KirstenSchu; Dipl.-Ing. Reinhard Schu
2. Internationale Tagung MBA 2007; 22.-24.05.2007; Hannover
 

NMT Prozess – Verfahren zur nassmechanischen Trennung von Abfällen
Dipl.-Ing. Reinhard Schu    
NMT Expertenforum, 07.09.2006, Walkenried    

     

 

Patente SCHUBIO


Verfahren und Vorrichtung zur nassmechanischen Behandlung eines Stoffgemisches, insbesondere von Abfall jeder Art  
Schu, Reinhard: Offenlegungsschrift DE000010354627A1; Priorität: 22.11.2003
Schu, Reinhard: Internationale Anmeldung  WO002005051547A1; Priorität : 22.11.2003
Schu, Reinhard: Europäische Patentschrift  EP000001687093B1; Priorität: 22.11.2003
Schu, Reinhard: United States Patent Application Publication  US020070108406A1; Priorität: 22.11.2003
Übersetzungen für die Länder:  Frankreich Großbritannien Italien Polen Niederlande Spanien


Verfahren und Vorrichtung zur Aufbereitung von Abfall
Schu, Reinhard (Deutsche Babcock Anlagen GmbH): Offenlegungsschrift DE000019745896A1, Priorität: 17.10.1997
Schu, Reinhard (Deutsche Babcock Anlagen GmbH): Europäische Patentanmeldung EP000000909586A1, Priorität: 17.10.1997


Verfahren und Vorrichtung zur Trennung von fossiler und nativer Organik aus organischen Stoffgemischen
Schu, Reinhard: AZ 10 2006 042 161.2, Anmeldung 2006

Schu, Reinhard: Offenlegungsschrift DE102006042161A1; Priorität: 06.09.2006


Marken SCHUBIO


SCHUBIO®


BioFluff®


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 
EcoEnergy Gesellschaft für Energie- und Umwelttechnik mbH  -  Bei dem Gerichte 9  -  37445 Walkenried  -  Tel. 05525-20960  -  Fax 05525-209633  -  Info@EcoEnergy.de